ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Geltung der Bedingungen

 

Unsere Lieferungen, Leistungen, Angebote und Aufträge erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Sie gelten durch Auftragserteilung oder Annahme der Lieferung als angenommen. Jeden Bestätigungen des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen. Mit Erscheinen dieses Angebots werden alle eventuellen vorherigen Angebote ungültig.

Alle Texte und Abbildungen unseres Internetauftritts sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendung bedarf unserer schriftlichen Zustimmung.

Konstruktionsänderungen an den Produkten seitens der Hersteller bleiben vorbehalten.

Abweichende Bedingungen des Abnehmers, mündliche Nebenabreden oder Zusagen sind nur wirksam, wenn wir sie schriftlich bestätigen.

 

2. Angebote

 

Unsere Angebote sind grundsätzlich freibleibend und unverbindlich.

 

 

3. Preise

 

Alle Preise verstehen sich, wenn nichts anderes vereinbart worden ist per Stück/pro Person ab Lager in Euro und sind freibleibend. Zur Berechnung kommen die am Tage der Lieferung gültigen Preise, wenn nicht ausdrücklich andere Konditionen vereinbart wurden, welche wiederum schriftlich bestätigt sein müssen.

 

 

4. Lieferung

 

Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Risiko des Empfängers. Produkte werden umgehend nach Verfügbarkeit ausgeliefert. Für Überschreitungen der vereinbarten Lieferzeit ist der Verkäufer nicht verantwortlich, falls diese durch Umstände, welche der Verkäufer nicht zu vertreten hat, verursacht wurde. Unfreie Postversanstücke und Pakete gehen ungeöffnet an den Absender zurück.

 

 

5. Gewährleistung und Garantie

 

Der Käufer bzw. Besteller ist verpflichtet, die Ware unverzüglich nach Erhalt zu prüfen und Mängel innerhalb von acht Tagen schriftlich anzuzeigen. Das bemängelte Kaufobjekt ist sofort zur Verfügung zu halten und nicht weiter zu benutzen, es sei denn, wir stimmen einer Weiterbenutzung ausdrücklich zu.

Bei Beschädigung durch Transport hat der Empfänger unverzüglich Tatbestandsaufnahme durch den Transporteur anfertigen zu lassen. Für versteckte Mängel gilt eine Anzeigefrist von max. 6 Wochen nach Lieferdatum. Wir übernehmen falls nicht anderst vereinbart eine Gewährleistung von 6 Monaten ab Lieferdatum. Diese Verpflichtung gilt jedoch nur für Mängel, die unter gewöhnlichen Betriebsbedingungen und bei ordnungsgemäßem Gebrauch auftreten. Gewährleistungsverpflichtungen bestehen nicht, wenn der Mangel auf unsachgemäße Benutzung zurückzuführen ist, wenn ferner die Kaufgegenstände nicht entsprechend den Richtlinien des Herstellers gewartet und gepflegt worden sind und der Mangel hierdurch entstanden ist oder wenn der Mangel auf einer unsachgemäßen Veränderung der Kaufgegenstände, insbesondere auf Nachbesserung durch Dritte beruht. Die Höhe der Gewährleistung beschränkt sich auf die unseres Vorlieferanten.

Die Beseitigung von Mängeln erfolgt ausschließlich nach unserer Wahl durch Nachbesserung, Ersatzlieferung, Gutschrift oder nach den gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Der Käufer ist verpflichtet, uns auf unser Verlangen hin das mangelhafte Teil zuzusenden.

Bei Mängeln, welche nicht durch uns verursacht sind tragen wir keinerlei Transportkosten.

 

 

6.Warenrücksendungen

 

Wir sind nicht verpflichtet, gegen Kaufpreiserstattung uns unverlangt zurückgesandte Ware zurückzunehmen. Zurückgesandte Ware lagern wir zunächst auf Kosten des Kunden ein, ohne damit die Ware zurückgenommen zu haben. Wir entscheiden in jedem Einzelfalle schriftlich, ob wir die Ware zurücknehmen. Grundsätzlich kann dieses jedoch nur in Originalverpackung und bei neuwertigem Produktzustand akzeptiert werden. Für die Rücknahme berechnen wir, sollten wir kein anderes Rücknahmeangebot unterbreiten, eine Bearbeitungsgebühr von 10% des Nettowarenwertes zuzüglich Mehrwertsteuer.

 

 

7.Unsere Rechnung sind zahlbar innerhalb des genannten nach Rechnungsdatum ohne Abzug. Rechnungen für unsere Trainings sind immer vier Wochen vor dem Kurs zur Zahlung fällig.

 

Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn wir über den Betrag verfügen können.

Schecks werden nur nach besonderer Vereinbarung und nur zahlungshalber, nicht aber an Erfüllung statt angenommen und unter Berechnung aller anfallenden Spesen.

Bei verspäteter Zahlung berechnen wir Verzugszinsen in Höhe des von den Geschäftsbanken berechneten Zinssatzes für offene Kontokorrentkredite, mindestens jedoch in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank.

 

 

8. Eigentumsvorbehalt

 

Bis zur Erfüllung aller Forderungen, die uns aus jedem Rechtsgrund gegen den Käufer bzw. Besteller jetzt oder künftig zustehen, bleibt die gelieferte Ware unser Eigentum; Wobei hier die bereits angefallene zeitliche Benutzung des Gegenstandes oder entsprechende Gebrauchsspuren in Anrechnung gebracht werden.

 

 

9. Rechtsgültigkeit

 

Die Ungültigkeit einer oder mehrerer Verkaufs- und Lieferungsbedingungen berührt die Rechtsgültigkeit der übrigen Bedingungen nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die den mit ihr verfolgten wirtschaftlichen Zweck soweit wie möglich verwirklicht.

 

 

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand

 

Erfüllungsort für alle Leistungen und Zahlungen, sowie Gerichtsstand ist für beide Teile Böblingen.

Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen Verkäufer und Käufer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des einheitlichen Kaufrechtes der EU wird ausgeschlossen.

 

 

11. Training in unserer Heissausbildungsanlage

 

Teilnehmer müssen eine gültige Untersuchung nach G26.3, Atemschutztauglichkeit, eine abgeschlossenen Grundasubildung zum Atemschutzgeräteträger haben. Der Teilnehmer bestätigt diese Vorrausetzungen mit seiner Unterschrift vor Beginn der Veranstaltung. Die Teilnahme erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Teilnehmer müssen zum Zeitpunkt des Trainings/Veranstaltung uneingeschränkt atemschutztauglich sein. Gäste, die nicht direkt am Training teilnehmen unterzeichnen ebenfalls einen Haftungsausschluss.

Alle Film-, Bild- und Tonaufzeichnungen während unserer Trainings sind grundsätzlich unser Eigentum und können ohne unsere Zustimmung nicht veröffenlicht werden. Weitere Verwendung durch uns ist grundsätzlich ohne Rücksprache möglich.

 

 

12. Sicherheitsmaßnahmen und Schutzvorkehrungen

 

Der Teilnehmer verpflichtet sich, alle Weisungen der Trainer und/oder Referenten, die der Einhaltung von Schutzvorkehrungen und der Abwendung von Gefahren von Personen und Sachgütern dienen, unbedingt Folge zu leisten.

 

 

13. Anmeldung

 

Mit der Anmeldung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma ERHA-TEC fire & safety & training anerkannt. Anmeldungen sind verbindlich und müssen schriftlich storniert werden.

14. Stornierung eines Trainings

Bei Stornierungen der Anmeldung bis 30 Tage vor Trainingbeginn berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 % der Teilnahmegebühr, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei Stornierungen, die später als 14 Tage vor dem Trainingsbeginn erfolgen, erheben wir die volle Teilnahmegebühr. Gleiches gilt für Nichterscheinen des/der Teilnehmer!

 

 

15. Ein Wechsel der Referenten behalten wir uns vor.

 

 

16. Stornierung des Trainings durch ERHA-TEC

 

Bei Stornierung des Trainings durch die Firma ERHA-TEC verpflichten wir uns zur sofortigen Verständigung und einer vollen Rückzahlung des geleisteten Betrages. Ersatzansprüche sind nicht möglich. Die Haftung beschränkt sich ausschließlich auf die Teilnahmegebühr.

 

Böblingen, November 2010